Direkte Links

Das Q-Forum:

die IGSen im MKK stellen sich vor
Q-forum

Europäischer Sozialfonds (PuSch)

Zur Homepage des Europäischen Sozialfonds

Externe Links:

sCOOLbar

Renovierung im Sommer 2013

1004 2014-04 sCOOLbar
In den Sommerferien 2013 hat die sCOOLbar ein neues Gesicht erhalten: Teamleiterin Bea Wienczowski hat nicht nur selbst ein Händchen für's Gestalten - immerhin hat sie dies zu ihrem Beruf gemacht - sondern ließ einem Schüler freie Hand, der es irgendwie gelernt hat, mit Spraydosen umzugehen. Sein Name tut hier nichts zur Sache... Das Ergebnis kann sich sehen lassen!
In der Mittagspause herrscht oft Hochbetrieb, das beste Kompliment, das man einer Schüler-Cafeteria machen kann.
1001 2013-09-25 sCOOLbar 01 1002 2013-10 sCOObar 1003 2013-10 sCOOLbar 1005 2014-04sCOOLbar 1006 2014-04 sCOOLbar 1004 2014-04 sCOOLbar
Der neue Oase-Teppich wird ausgerollt Der neue Oase-Teppich wird ausgerollt
Die sCOOLbar - ein kleines Unternehmen prosperiert

Das sCOOLbar Team 2010-2011, das sich in diesem Schuljahr neu etabliert hat, kann zum nahenden Ende des Schuljahres auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Das neue Team, das von der Teamerin Bea Wienczowski  aus Schülern der Klassen 7- 10 zusammenstellt wurde,  fand sich im August 2010 und wuchs im Verlauf des Jahres zu einem Team zusammen, das sich durch großen Einsatz, Engagement und vor allem kameradschaftliches Verhalten im Miteinander auszeichnet.

Das Team führte das Jahr hindurch die sCCOlbar sehr professional und hat u. a. sein Angebot stetig aufgefrischt und den Bedürfnissen und Wünschen der Mitschüler angepasst. So gibt es seit diesem Jahr Sandwiches, Popcorn, Eis und Pizza. Der Renner sind erwiesenermaßen die Waffeln, die mit großer Leidenschaft und Liebe gebacken werden.

Aber nicht nur die Schüler werden vom sCOOLbar Team verwöhnt. Aufgrund der positiven Resonanz kommen mittlerweile auch Eltern an Elternsprechtagen oder Unternehmer, die am Unternehmertag in die Schule kommen, sowie alle Besucher des jährlichen GBS-Jahrmarktes in den Genuss der kulinarischen Köstlichkeiten.

Dieses kleine Unternehmen kann sich mit Fug und Recht erfolgreich nennen, denn allein in diesem Jahr erwirtschaftete das Team einen dreistelligen Betrag. Diese Geld wurde sogleich in den Betrieb reinvestiert, nämlich in neue Waffeleisen, Mixer und Sandwichmaker.

Darüber hinaus kam das Team zu dem Schluss, das Geld in eine weitere erfolgreiche Institution der Schule zu investieren, und man entschloss sich, der OASE der GBS einen Teppich für die gemütliche Ecke zu spendieren. Schulleiter Wilhelm Dietzel ließ es sich natürlich nicht nehmen bei der Überreichung dem Team um Bea Wienczowski seinen Dank auszusprechen und soviel soziales Engagement zu loben. Angelika Zirhli, Teamerin der OASE, nahm das Geschenk gerne entgegen und dankte allen sehr herzlich für die großzügige Spende im Namen des OASE-Teams.
Das erste S-cool-Bar-Team bei der Eröffnung Das erste S-cool-Bar-Team bei der Eröffnung
...und so fing alles an

Im Rahmen der pädagogischen Mittagsbetreuung wurde am 17. November 2008 die GBS-sCOOLbar als Nachfolgerin des Schülercafes eröffnet.
Motiviert und jederzeit unterstützt durch die Schulleitung und insbesondere durch Herrn Lange und Herrn Usinger hatten sich seit Beginn des neuen Schuljahres im August 2008 engagierte Schüler und Schülerinnen der GBS zusammen gefunden. Gemeinsam mit ihrer Mentorin Karin Messer trafen sie sich drei bis vier Mal wöchentlich in der Mittagspause oder an freien Nachmittagen, um fleißig den sCOOLbar-Raum zu gestalten. In vielen Stunden wurde gestrichen, das neue Graffiti entworfen und in 4x2 m an die Wand gebracht, Dienstpläne ausgearbeitet, Getränkekarten und nicht zuletzt Hinweisschilder erstellt, umgesetzt und im Schulhaus angebracht.
Zudem wurde überlegt und diskutiert, wie das Angebot aussehen soll. So werden zunächst COOLe Getränke, d.h. alkoholfreie Cocktails wie Kiba etc. angeboten, aber auch - entsprechend der Jahreszeit - exotische Tees und nicht zuletzt Türkischer Tee, der übrigens stilecht in türkischen Teegläsern serviert wird.
An mehreren Nachmittagen ist die sCOOLbar in jeder Mittagspause für alle Schüler geöffnet. Ein Team aus Schülerinnen und Schülern ist in dieser Zeit für den Verkauf, die komplette Abwicklung, die von Bedienen über Kassieren bis hin zum Abspülen reicht, verantwortlich. Der Einkauf wird nach Absprache untereinander organisiert und es wird - wie sich das für ein gut funktionierendes Unternehmen gehört - die Buchhaltung erledigt.
Zur Neueröffnung kamen sehr viele neugierige Schüler und auch Lehrer in die sCOOLbar und der Umsatz war bestens. Das war der schönste Lohn für die viele Arbeit des fleißigen Teams.

Nach dem erfolgreichen Start hat sich die sCOOLbar als feste Größe in der GBS etabliert. Die Nachfolger-Teams haben inzwischen mit immer neuen Ideen dafür gesorgt, dass die sCOOLbar für ihre Besucherinnen und Besucher lebendig und interessant bleibt.