Unternehmen an der Schule

Unternehmen an der GBS am 8. März 2017

UadS2017-01
12 wichtige Arbeitgeber aus der Region trafen sich am Mittwoch, den 8. März in der Georg-Büchner-Schule in Erlensee, um Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 8 ihre Unternehmen vorzustellen.

Die Liste der teilnehmenden Unternehmen liest sich fast wie das „Who is Who“ der Unternehmen in der Region: neben den direkten Kooperationspartnern der Georg-Büchner-Schule Aldi Süd, Dachser, Sparkasse Hanau und Brillux sind die großen Arbeitgeber Evonik, Debeka, Engelbert Strauss und Deutsche Bahn-Bau und weitere wichtige regionale Unternehmen und städtische Einrichtungen wie die Stadtwerke Frankfurt, VR Bank Main-Kinzig-Büdingen, Advotax, , Hort und KiTa der Gemeinde Hammersbach mit hochqualifiziertem Personal gekommen.

Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrganges erhielten eine erstklassige Möglichkeit, sich ein eigenes Bild von Anforderungen und Erwartungen seitens zukünftiger potentieller Arbeitgeber zu machen.

In zwei Durchläufen hatten die Achtklässler die Möglichkeit die Unternehmen näher kennen zu lernen und eventuell sogar erste Kontakte mit deren Vertretern zu knüpfen. Diese hatten, neben Bildern, Filmen und Präsentationen auch ganz konkrete Tipps zu den Themen Bewerbung, Vorstellungsgespräch und aktuellen Trends am Ausbildungsmarkt – in vielen Fällen kann so etwas ein echter Wettbewerbsvorteil sein. Mit dabei waren in diesem Jahr auch wieder Auszubildende aus den Unternehmen, die durch eigene Erfahrungen wertvolle Tipps zu Berufsorientierung und Bewerbung geben konnten. Besonders die Tatsache, dass einige dieser Azubis selbst „GBSler“ waren, führte zu interessanten Gesprächen – sowohl was die (aus Sicht der „Ehemaligen“) gute Entwicklung an der GBS betrifft, als auch wie die Möglichkeiten von Abgängern am lokalen Arbeitsmarkt sind.

Im Anschluss an die Informationsrunden konnten die Unternehmensvertreter und Schulleitung in der schülergeführten „S-COOL-Bar“ auf eine Weiterführung dieser erfolgreichen Aktion auch im nächsten Jahr anstoßen. André Bürkle, Rektor und Verantwortlicher für die Berufs- und Studienorientierung an der GBS, betonte bei seiner kurzen Ansprache, dass die Kooperation zwischen Unternehmen und Schulen immer wichtiger werde. Insbesondere Schüler, denen das schulische Lernen nicht immer nur Freude macht, könnten dadurch gut motiviert werden, dass sie aus erster Hand einen Ausblick auf das Leben nach der Schulzeit bekommen. Die anwesenden Unternehmer und mit der Personalverantwortung beauftragen Angestellten geben wichtige Impulse dafür, dass die jungen Leute in der Schule noch einmal Gas geben, um ihre Ziele zu erreichen.
UadS2017-02