Französische Küche

Franz-kochen2017-01Franz-kochen2017-02Franz-kochen2017-03Franz-kochen2017-04Franz-kochen2017-06Franz-kochen2017-07Franz-kochen2017-09Franz-kochen2017-05
Französischschüler des Jahrgangs 8 backen „Oreillettes“

Wie jedes Jahr stand das Thema französische Rezepte auf dem Lehrplan. Im Unterricht wurden verschiedene Rezepte besprochen: die hauchdünne und knusprige Apfeltarte, die zart schmelzende Schokoladentarte und die bittersüße Zitronentarte. Am 1.3. wurden „Öhrchen“ (oreillettes) gebacken, eine Spezialität aus Südfrankreich, die aufgrund ihres Fettgehaltes gut zum Abschluss der närrischen Zeit passt. Der Teil ähnelt dem von Pfannenkuchen, nur werden die oreillettes viel kleiner ausgebacken und zum Schluss mit Puderzucker bestäubt.

Wer Lust hat, sie nachzubacken, kann folgendes Rezept ausprobieren: 500g Mehl, 2 Eier, 30g Zucker, 75g Butter, 1 Päckchen Backpulver, 1 Päckchen Vanillezucker, Zitronenschale gerieben, 100ml Wasser und 175g Puderzucker.

Ein leckeres Rezept für eine Zitronentarte ist folgendes: 250g Mehl, 275g Zucker, 4 Eier, Zitronenschale gerieben, 1 Prise Salz und 3 Zitronen. Der Teil wird bei 180 Grad 15 Minuten vorgebacken. Anschließend wird die Zitronenmasse eingefüllt und das ganze wird für 40 Minuten fertig gebacken. Bon appétit!

Von Nicole Dietz