Direkte Links

Das Q-Forum:

die IGSen im MKK stellen sich vor
Q-forum

Europäischer Sozialfonds (PuSch)

Zur Homepage des Europäischen Sozialfonds

Externe Links:

Die neuen Streitschlichter stellen sich vor (Oktober 2016)

Streitschlichter2016-2
Nach einem halben Jahr Ausbildung fangen die neue Streitschlichter noch vor den Herbstferien mit ihrer Arbeit an. In den letzten Monaten haben sich 12 Schüler/innen aus dem Jahrgang 10 mit dem Thema Streit und wie man ihn konstruktiv löst beschäftigt. Sie haben erfahren, dass nicht der Streit das Problem darstellt, sondern wie man mit ihm umgeht. Und so liegt ein Schwerpunkt der Ausbildung auf der Lösungsfindung, die sich im optimalen Fall als Win-Win-Situation ergibt.

Die Streitschlichter wenden sich vor allem an Schüler der Klassen 5 und 6. Wenn ein Schüler ein Problem hat, so kann er sich direkt an die Streitschlichter wenden. Sie sind von Dienstag bis Freitag während der ILZ-Zeit im Streitschlichterbüro im mittleren Hochbau. Dort hören sie sich das Problem an, überlegen mit den Streitenden, wie es zu der Auseinandersetzung kam, klären, was hinter dem Streit steckt und finden eine Lösung, mit der alle Parteien einverstanden sind.

Zu Beginn jeder ILZ besuchen die Streitschlichter die Jahrgänge 5 und 6 und fragen, ob Streitigkeiten vorliegen. Wenn dem so ist, begleiten die Streitschlichter die Kleinen ins Büro und führen dort die Streitschlichtung durch. Auch Klassenlehrer haben die Möglichkeit, die Schüler während der ILZ direkt ins Büro zu schicken.

Ziel des Angebots ist es, dass Schüler lernen, für ihren Streit und dessen Lösung selbst verantwortlich zu sein und die Klasse von der Austragung des Streits befreit und damit Mitschüler und Lehrer entlastet werden.

Im letzten Schuljahr wurde die Arbeit der Streitschlichter sehr gut angenommen. Sie haben in fast jeder ILZ das ganze Jahr über Konflikte lösen dürfen. Am Ende wurde ihr Einsatz mit einer Note und einem Zertifikat honoriert, das ihnen sowohl eine hohe soziale Kompetenz attestiert als auch eine persönliche Bereicherung darstellt.

Von Nicole Dietz
Streitschlichter2016-1